Donnerstag, Februar 07, 2008

Fashion Trend Update Februar- Fashion Against Aids


Ich persönlich bin ein großer Freund, wenn man sich zu bestimmten Events oder Einstellungen bekennt. So haben Jan und ich schon 2001 für KyronLess, immer wieder zeitaktuelle Themenshirts herausgebracht, wie z.B. das "I Love Kabul" oder das "Kyron Loves U" zum Welt-Aids-Tag.


Nun gibt es etwas ähnliches im großen Stil. Durch die Zusammenarbeit von H&M und dem durch Ninette Murk gegründeten Designers Against Aids (DAA), entstand die H&M Kollektion "Fashion Against Aids", die am 25. Januar in Paris gelauncht wurde. Dabei entwarfen 14 Designer und Musiker Shirts und Pullover, mit Motiven und Kreationen zum Thema Sex und Aids. Mit dabei waren unter anderem Timbaland, Rihanna, Ziggy Marley, Kathrine Hamnett, Justice, Scissor Sisters uvm. Die Kleidungsstücke sind zu 100% aus Baumwolle aus ökologischem Anbau hergestellt. 25% der Einnahmen gehen kommen der DAA und YouthAIDS zu gute, um weltweit über HIV/AIDS aufzuklären und die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Der Erfolg der Kampagne ließ nicht lange auf sich warten. Schon nach wenigen Tagen sind die meisten Motive ausverkauft. Da ich es absolut cool finde, solche Aktionen zu unterstützen und gleichzeitig ein geiles Kleidungsstück zu besitzen, ist es absolut der Fashion Trend für den Februar solch ein Shirt zu haben. Daher bin ich stolz, noch wenigestens eines von Henrik Vibskov "Bang Bang Bang" ergattert zu haben.
Erfahrungsgemäß werden die Shirts bald für ein Heidengeld bei ebay zu ergattern sein.



Für alle Partygänger veranstalltet die Zeitschrift Intro, heute abend mit H&M und Designers Against Aids, die "Intro Intim" Party. Eintritt ist ab 21 Uhr, in der Maria am Ostbahnhof. Der Eintritt geht komplett zu Gunsten von Designers Against Aids.

Keine Kommentare:

Kommentar posten