Mittwoch, März 21, 2007

Musikportal LastFM jetzt auch in Deutschland

Seit ca. 1,5 Jahren bin ich begeisteter Nutzer von LastFM. Im Gegegensatz zu herkömmlichen Internetradios und Downloadportalen verbindet es eine Menge an sinnvollen Usabilities für den musikbegeisterten Nutzer. Ganz auf der Welle von Web 2.0 schwimmend, beinhaltet es eine Kommunity, Musik Downloads und einen Musikstream, der nach eigenen Wünchen die Musik abspielt. Dabei kann man immer dem Player sagen, ob man einen Song gut findet oder ob er diesen für immer verbannen will. Den LastFM Player gibt es als kleines Softwaretool zum runterladen oder als Webapplikation über den Browser. Für gängige Player-Software auf dem PC oder für den iPod gibt es Plug-ins, die die abgespielte Musik an den LastFM-Server meldet. Somit bietet LastFM eine perfekte Alternative für endloses Musikrepertoire. LastFM erlaubt gegen eine kostenlose Registrierung das Anlegen eines persönlichen Musikprofils, anhand dessen man neue Musik kennenlernen kann. Durch das so genannte "scrobbeln" wird dieses Profil anhand der eigenen Hörgewohnheiten ständig angepasst. Zusätzlich kümmert sich die Community um die Weiterentwicklung der Inhalte. Es lebe Web 2.0!

Nun hat das Musikportal LastFM unter lastfm.de den deutschen Ableger seiner Online-Musik-Community eröffnet.
Anhand des Profils erstellt LastFM personalisierte Radiostationen und bestimmt die Nähe zum Musikgeschmack anderer LastFM-Nutzer. Unbekannte Künstler können LastFM einsetzen, um ihre Musik im MP3-Format in Umlauf zu bringen.

Zusätzlich stehen derzeit etwa 100.000 Titel zum Download bereit. Eine Kooperation mit Amazon und dem Musikportal 7digital sorgt dafür, dass man Musik bekannterer Künstler direkt erwerben kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten