Donnerstag, Dezember 11, 2008

Berliner Fashion Week: Mode und Bier

Was haben Mode und Bier gemeinsam? Beck's!
Klingt komisch - ist aber so.
Denn schon seit Jahren ist Beck's, neben Mercedes-Benz, einer der großen Förderer der jungen Modewelt. So wird Beck's auch auf der kommenden Berliner Fashion Week Ende Januar einen großen Event organisieren. Unter dem Namen Beck’s Fashion Experience Modenschau, laufen am 29. Januar in einer Fernmeldestation in Berlin Mitte, die Models über den Laufsteg. Die sieben viel versprechendsten Jungdesigner, die ihre Kollektionen auf der kommenden Modenschau zeigen dürfen, stehen bereits fest. Aus hunderten Bewerbungen wählte eine recht prominent besetzte Jury um den belgischen Modedesigner Christian Wijnants und den Journalisten Adriano Sack diejenigen, in deren Arbeiten sie das meiste Potential erkannten. Dazu zählen das Label Prose Studio von Miriam Lehle, die Münchenerin Miriam Schaaf, Ann Eckers, Julia Kim, Gudrun Klöpsch, das Designer-Duo Kamilla Richter und Katrin Switala sowie Michael Sontag aus Berlin.
Nach der Modenschau wird zu einer riesigen Electroparty geladen. Selbst die New Yorker Electro-Pop Formation Fischerspooner hat sich angesagt.
Für Beck’s ist das Engagement für den Designernachwuchs mittlerweile zum festen Bestandteil der hauseigenen Marketingstrategie geworden, die das progressive Image der Marke bereits seit Jahren mit diversen Aktivitäten im Mode- Musik-, und Design-Bereich erfolgreich zu unterfüttern versucht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten