Dienstag, August 05, 2008

Fashion Trend Update: Der August ist tot - es lebe der August

Also mal ganz ehrlich - im August geht gar nichts. Viele sind im Urlaub, einige Clubs haben Sommerpause und letztendlich hat doch eh kaum jemand Lust noch mehr zu schwitzen in irgendwelchen dunklen, aber seit dem Rauchverbot, nicht mehr ganz so muffigen Clubs.
Und selbst mir macht es z.Z. mehr Spaß am Beach61 abzuchillen und zu beachen, als mich mit diversen Themen der Musik oder der Modewelt auseinander zu setzen. Mode im Sommer heißt ohnehin, heisse Mädels mit leckerem Outfit, insofern es der Körper hergibt, oder schlecht angezogene Typen mit weißen Socken, Sandalen und Jogginghosen.
Dabei zeigt uns das warme Ausland doch wunderbar wie es eigentlich sein kann. Fährt man in ein südländischens Land zum Urlaub machen, kann man deutsche Touristen von Einheimischen schon 100km gegen den Wind unterscheiden. In Italien oder Spanien, schafft es die Mehrheit der jungen Bevölkerung sich ja auch attrait und geschmackvoll zu kleiden. Auch wenn es letztendlich nur an ein paar netten Accessoires liegt. Da hilft uns eine gerade erst vergangene Fashion Week in Berlin, die ja sehr erfolgreich gewesen sein soll, auch nicht viel weiter. Ich kann übrigens die Gespräche über die letzte Fashion Week nicht mehr hören. OK, sie war mega erfolgreich! Aber langsam reicht es auch. Man soll nun doch lieber entweder an die nächste Fashion Week denken, um sie ebenfalls so erfolgreich zu machen oder mal etwas ganz neues starten, damit der Aufschwung Fashion auch weiterhin in Deutschland nach vorne geht. Und es nicht nur bei der langweilligen Modemesse in Düsseldorf bleibt. Wobei ich zugeben muss, dass sich die Bekleidung der jungen modebewusten Deutschen in den vergangenen Jahren deutlich zum positiven verändert hat. Auch wenn man bei einigen Versuchen noch nicht von Geschmack reden kann, ist zumindest der Versuch vorhanden etwas zu verändern. Viele brauchen einfach nur ein paar Ideen. Dazu bieten einschlägige Webseiten und Blogs viel Input. Neben Soulvenir natürlich gibt es z.B. auch noch viele andere Blogs zum Thema Fashion.
Ich persönlich bin übrigens der Meinung, dass man sich in den Herbst und Wintermonaten, zumindest als Mann, deutlich einfacher schick kleiden kann. Und mit schick kann auch mal Jeans, T-Shirt, Sneakers und Jacke gemeint sein. Jeans ist nicht gleich Jeans und Sneakers sind nicht gleich Sneakers. Daher freue ich mich ein wenig auch schon auf ein paar kältere Tage.
Nichts desto trotz, genießt die heissen Tage des Jahres.
Übrigens: auch im Sommer können Jeans, T-Shirt und Flip-Flops cool aussehen. Aber denkt dran: Jeans ist nicht gleich Jeans und T-Shirt ist nicht gleich T-Shirt.
Einen schönen Sommer noch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten